alle Ohrenkrankheiten von A-Z
Home

Mittelohrentzündung

Informationen zur Ohrenkrankheit "Mittelohrentzündung"

Die Mittelohrentzündung tritt häufig im Säuglings- und Kleinkindalter auf. Auslöser für die Erkrankung sind Bakterien. So können Bakterien, bei einer Erkältung, aus der Nase, über die Ohrtrompete aufsteigen und eine Mittelohrentzündung auslösen. Polypen können die Nasenatmung behindern, wodurch die Belüftung des Mittelohrs beeinträchtigt wird. Durch diese Beeinträchtigung kann eine Mittelohrentzündung ausgelöst werden, die dann chronisch wird.

Symptome für eine Mittelohrentzündung sind: Ohrenschmerzen, Schwindel, Fieber, Kopfschmerzen und Hörminderung. Ohrrauschen, anhaltende Sekretion und Wucherung von entzündlichem Gewebe kann auf eine chronische Mittelohrentzündung hinweisen.

Der Arzt stellt die Diagnose an Hand des Beschwerdebildes und der Otoskopie. Antibiotika, Schmerzmittel, Wärmebehandlung und abschwellende Nasentropfen werden bei der Behandlung eingesetzt.


Werbung


Lungenkrankheiten
Ernährungspyramide

(c) 2008 by ohrenkrankheiten.net Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum