alle Ohrenkrankheiten von A-Z
Home

Hörstörungen

Informationen zur Ohrenkrankheit "Hörstörungen"

Hörstörungen können vielfältige Ursachen haben. Man kann sie grob in Schallleitungs-Schwerhörigkeit, Schallempfindungs- oder Innenohr-Schwerhörigkeit, und Schallwahrnehmungs-Schwerhörigkeit unterteilen.

Eine Schallleitungs-Schwerhörigkeit ist dadurch gekennzeichnet, dass die Schallwellen vermindert oder gar nicht mehr ins Innenohr übertragen werden. Die Ursache kann ein verstopfter Gehörgang sein. Dies kann durch Ohrenschmalz, Verletzungen oder Erkrankungen geschehen.

Bei einer Innenohr-Schwerhörigkeit werden die Signale weitergegeben, aber deren Verarbeitung, wird krankhafte Veränderungen des Innenohrs oder der Hörnerven behindert. Dies kann geschehen durch Lärmschäden, Tumore, Hörsturz oder die Menière Krankheit.

Die Schallwahrnehmungs-Schwerhörigkeit beruht auf Schädigung im Gehirn. Hier kann der Betroffene hören, das gehörte aber nicht verarbeiten. Das kann nach einem Schlaganfall, Gehirnblutungen oder Verletzungen geschehen.

Die genaue Diagnose von Hörstörungen erfolgt durch den Arzt, mit Hilfe der Otoskopie, Audiometrie, CT und MRT.


Werbung


Lungenkrankheiten
Ernährungspyramide

(c) 2008 by ohrenkrankheiten.net Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum